SWISS-MOTO setzt 2021 aus – Ein hybrider Ersatzevent wird geprüft

Publiziert am 07.10.2020 von Swiss-Moto

Die MCH hat in Abstimmung mit dem Verband der Schweizerischen Motorrad- und Rollerimporteure motosuisse beschlossen, die SWISS-MOTO vom 18. bis 21. Februar 2021 nicht im bisherigen Format durchzuführen. Die Veranstalterin prüft stattdessen die Durchführung eines kleineren Ersatzevents – live und digital oder rein virtuell.

Mit durchschnittlich über 65'000 Besucherinnen und Besuchern aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland gehört die SWISS-MOTO zu den bestbesuchten nationalen Töff-Events. Das Organisationsteam hat nach Rücksprache mit dem Verband der Schweizerischen Motorrad- und Rollerimporteure motosuisse beschlossen, 2021 auf die Durchführung der SWISS-MOTO im bisherigen Grossformat zu verzichten.

Gemeinsamer Entscheid von Branche und Veranstalter
Nach intensiver Absprache mit den wichtigsten Vertretern der Branche hat sich die MCH schweren Herzens entschieden, die SWISS-MOTO 2021 nicht als Grossanlass durchzuführen. Karin Sonderegger, Head of Segment Consumer Shows & Public Events erklärt den Entscheid: "Die SWISS-MOTO ist nicht nur die grösste Töffschau der Schweiz, sondern auch ein einzigartiges Happening für die Community. Der Geselligkeitsfaktor ist ein wichtiger, essenzieller Aspekt des SWISS-MOTO-Erlebnisses. Dieser ist bei einer sehr hohen Besucherdichte von über 20'000 Besuchern pro Tag schwer mit einem COVID-19- Schutzkonzept vereinbar, ohne den Charakter des Events völlig zu verändern". Weitere Gründe für den Verzicht auf den Grossevent sind die Absagen der beiden internationalen Leitevents Eicma und Intermot, von welchen viele SWISS-MOTO- Aussteller ihre Standbaukonzepte und Bike-Präsentationen jeweils übernehmen konnten. Auf diese können sie nun nicht zurückgreifen."

Bedürfnis für Töff-Event ist gross
Bei den 65'000 Besuchern und der sehr starken Online-Community der SWISS-MOTO besteht zweifelsohne auch für 2021 ein grosses Bedürfnis nach einem Event zum Saisonauftakt. Die Nachfrage nach Motorrädern ist dieses Jahr stark gestiegen, nicht zuletzt aufgrund der verschiedenen Massnahmen, die uns zwecks Eindämmung der Pandemie seit längerem einschränken. Die SWISS-MOTO-Organisation prüft nun gemeinsam mit den Vertretern der Schweizer Motorradbranche die Durchführung eines kleineren Ersatzevents, der live und digital oder rein virtuell stattfinden soll.
"Wir setzen alles daran, den Töff-Fans 2021 einen Ersatz-Event für die SWISS-MOTO zu bieten, auch indem wir stärker auf die digitalen Bedürfnisse der Community eingehen. Gerade im Event-Bereich haben eine kombinierte Anwendung des physischen und digitalen Kanals das Potential, ein insgesamt noch besseres Erlebnis zu schaffen. Die digitale Reichweite der SWISS-MOTO von über einer Million Brutto-Kontakten bietet dafür viele Chancen", erläutert Sonderegger. Im November wird die MCH über die Durchführung des Ersatz-Events informieren.

Die nächste reguläre SWISS-MOTO 2022 findet vom 17. bis 20. Februar 2022 in der Messe Zürich statt.

Medienkontakt

Head of Marketing & Communications Swiss Events
Frau Marina Rusch
+41 58 206 51 46

Downloads

Veröffentlicht unter: